Direkt zum Einleitungs-Teaser Direkt zum Inhalt Direkt zur Fußzeile

Was ist dein Europa?

Bei der letzten Wahl zum Europaparlament im Mai 2019 kamen die Liberalen als Sieger hervor, mit 108 Sitzen scheint eine Allianz mit “Renew Europe” nun unausweichlich. Dieser Erfolg kommt zu einem wichtigen Moment, denn die EU steht vor einer Richtungsentscheidung: 2017 wurde schon ein Whitepaper zu möglichen Zukunftsszenarien der Europäischen Union ausgearbeitet. Soll sie weiter wie bisher bestehen, sich schrittweise nur noch auf den Binnenmarkt fokussieren, aus einzelnen Koalitionen der Willigen bestehen, oder doch viel mehr gemeinsam machen? Die Herausforderungen der letzten Jahre haben nämlich gezeigt, dass ein gemeinsames Handeln oft schwierig mit den einzelnen Interessen der Mitgliedstaaten zu vereinbaren ist. Ein einziges Land kann oft die Umsetzung des mehrheitlichen Willens der Gemeinschaft verhindern. Und in so einer Zeit ist es umso wichtiger, den europäischen Austausch wie auch den inhaltlichen Diskurs zu fördern. 

 

Zu diesem Anlass luden wir Mitte Juli unsere niederländischen Freunde JOVD Utrecht zu einem Vernetzungstreffen nach Wien ein. Zum Thema “Was ist dein Europa?” startete die Diskussionsrunde mit einem inhaltlichen Input von Peter Berry, Bundesvorstandsmitglied der JUNOS für Programmatik und NEOS Kandidat der vergangenen EU-Wahl, zu Themen wie EU-Armee, Entwicklungszusammenarbeit wie auch seine persönliche Motivation zur Kandidatur. 

 

Der Titel des Events war inspiriert von den anlässlich der Europawahl stattgefundenen Bürger_innenbefragungen in den Mitgliedstaaten, die in Frankreich mit einem interaktiven Workshop mit verschiedenen Leveln der Zivilgesellschaft abgeschlossen wurde. Und diese Interaktivität war auch die Grundlage unseres Europäischen Austausches. Aufgeteilt in verschiedenen Gruppen diskutierten JUNOS- und JOVD-Mitglieder über gemeinsame Interessen: Natürlich unser Herzensthema, die EU-Armee, aber auch Migration und die Direktwahl der Kommissionsspitze wurden angesprochen. Doch der Fokus lag hier nicht nur am Austausch der offiziellen Position, sondern am inhaltlichen Meinungsaustausch und Reflektionsprozess der einzelnen Mitglieder. Interessant war hier die unterschiedliche Betrachtungsweise je nach geographischer Lage. Abschließend hatten wir noch die Gelegenheit, unsere Gedanken zu einem Thema auszutauschen, wo weder JUNOS noch JOVD eine offizielle Position haben, die aber eine immer größer werdende Rolle spielt: Die EU Nachbarschaftspolitik. Sollen die Westbalkan-Staaten der EU beitreten; wenn ja, wann und wie?

 

Es war ein gelungener Abend, an dem Meinungen ausgetauscht, diskutiert und hinterfragt wurden. Der Diskurs innerhalb von Organisationen ist essentiell zur Weiterentwicklung und Fortbildung jeder Partei, jeder Fraktion und der Union. Und der Mut zur eigenen Meinungsbildung ist dabei essentiell. Danke für euer Kommen, wir haben uns sehr über die eure Teilnahme gefreut!

Zum Newsletter anmelden