Direkt zum Einleitungs-Teaser Direkt zum Inhalt Direkt zur Fußzeile

Kärnten

1997 in Klagenfurt geboren, hat Valerian Schally 2016 am dortigen Ingeborg-Bachmann-Gymnasium maturiert und danach seinen Grundwehrdienst als Rettungssanitäter beim Bundesheer absolviert. Valerian interessiert sich seit seiner Schulzeit und dem damaligen Engagement für die Kärntner Schülerunion für Politik. Zu Junos und Neos fand er 2016. Ausgleich zur politischen Arbeit findet der Jusstudent beim Radfahren, Wandern oder Arbeiten im Garten.

Nikolaus Hellmann wurde 1991 in Wien geboren und studiert Architektur an der Fachhochschule Kärnten. Zu JUNOS kam er 2018 und engagiert sich seitdem vor allem in der Hochschulpolitik. 2019 kandidierte er bei der ÖH-Wahl und konnte in weiterer Folge in die Hochschulvertretung einziehen. Ebenfalls 2019 wurde er zum stellvertretenden Landesvorsitzenden von JUNOS Kärnten gewählt. Nikolaus arbeitet nebenher für das Marketing-Team der FH-Kärnten und widmet sich in seiner Freizeit Musik, Architektur und Computer-Spielen.

2

Sebastian Werkl

- Landesgeschäftsführer

Sebastian wurde am 17.08.1996 in Klagenfurt geboren und hat hier seine Matura an der HBLA Pitzelstätten gemacht. Er ist erst zum Lehramts-Studium in den Fächern Chemie und Deutsch in die Steiermark gekommen. Seinen Weg zu Junos fand er während des Nationalratswahlkampfes 2017. Nachdem er Lehrer werden will ist sein Herzensthema die Bildungspolitik, außerdem kämpft er für eine aufgeklärtere Drogenpolitik. Neben dem Studium und den Junos verbringt er seine Zeit damit Serien zu schauen, Videospiele zu spielen, oder damit Billard zu spielen, oder zu bowlen. Außerdem ist er leidenschaftlicher Koch mit gastronomischer Erfahrung.

3

Julian Brandstätter

- weiteres Landesvorstandsmitglied

Julian Brandstätter, aus dem waldigen Oberkärnten stammend, wurde 1999 in Spittal an der Drau geboren, wo er nach der Volksschule acht Jahre lang das BG Porcia besuchte, ehe er mit dem Studium der Physik an der Universität Wien begann. Für ihn sind eine vernunftorientierte, wissenschaftsbasierte und humanistische Politik der Mitte treibende Motive, da ihm als Kärntner am eigenen Leib bewusst ist, zu welchen politischen Extremen die Menschen neigen können. In seiner Freizeit schreibt er belletristische Texte und verkocht mit Vorliebe Äpfel, und findet so einen Ausgleich zur mathematiklastigen Physik.

Aktuelle Blogbeiträge

Alle Blogbeiträge anzeigen

Zum Newsletter anmelden