Direkt zum Einleitungs-Teaser Direkt zum Inhalt Direkt zur Fußzeile

Wien

Dolores Bakos wurde 1993 in Wien geboren und studiert Rechtswissenschaften an der Universität Wien, wo sie auch Politikwissenschaften absolviert hat. Zu JUNOS kam sie 2014, wo sie sich bald vor allem auf der Hochschulebene zu engagieren begann, da sie sich für eine Verbesserung der Studienbedingungen einsetzen wollte. 2017 wurde sie Landesvorstandsmitglied im Wiener Landesverband und im September 2018 zur Landesvorsitzenden gewählt. Dolores arbeitet nebenher in einer Rechtsanwaltskanzlei und verbringt ihre Freizeit gerne im Kreise ihrer Freunde.

Stefan Popovici-Sachim wurde am 31.12.1997 in Bukarest geboren und ist in Wien aufgewachsen. Im Jahr 2016 hat er am BG/BRG Boerhaavegasse, im dritten Bezirk in Wien, maturiert. Danach begann er sein Englisch und Geschichte Lehramt Studium auf der Universität Wien. Seit der ÖH-Wahl 2017 ist er Teil der JUNOS und im Juni 2019 wurde er zum stv. Landesvorsitzenden der JUNOS Wien gewählt.

2

Bernhard Lutzer

- Landesgeschäftsführer Wien

Bernhard Lutzer hat Physik an der TU Wien studiert und ist seit November 2017 Mitglied bei den JUNOS. Bereits im Berufsleben stehend, hat er ein besonderes Interesse an der Mitwirkung von jungen Berufstätigen bei den JUNOS und gemeinsam mit dem vorigen Vorstand eine Veranstaltung dafür konzipiert. Im September 2018 wurde er zum Landesgeschäftsführer gewählt und setzt er alles daran, dass die JUNOS Wien eine schlagkräftige Organisation bilden und hervorragende politische Arbeit leisten können.

Philip, geboren am 08. Dezember 1995 in Wien, ist im Landesvorstand für Events zuständig. Er studiert Tourismus mit Schwerpunkt auf Führungskraftentwicklung. Sein Studium hat ihn bereits als Crewmitglied eines Kreuzfahrtschiffes Teile der Welt entdecken lassen und sein interkulturelles Verständnis geschärft. Seit 2018 ist er bei JUNOS dabei. Als Mandatar auf Hochschulebene nutzt er seine Kontrollrechte. Seit Juli 2019 ist Philip im Wiener Landesvorstand und bei NEOS Bezirkskoordinator für Favoriten. Sein Ziel ist es politische Beteiligung um den Faktor Spaß und Freude zu erweitern. Für ihn ist politische Beteiligung der Schlüssel zu einer liberalen und selbstbestimmten Gesellschaft. In seiner Freizeit kreiert er gerne eigene Cocktailrezepte und engagiert sich ehrenamtlich in einer weltweiten Jugendorganisation. Ganz nach dem Motto: „Allzeit Bereit!“

Evelyn, geboren am 12. Juni 1995 in Wien, ist im Landesvorstand zuständig für die Vernetzung. Sie studiert Jus mit einer Schwerpunktsetzung auf Religionsrecht und Internationale Beziehungen und war 2017-18 an der Sciences Po Paris auf Erasmus. Sie absolvierte Praktika an verschiedenen Anwaltskanzleien in Polen und China, beim österreichischen Außenministerium und der IOM. 2019 startete sie dann bei JUNOS - zuerst auf Hochschulebene als Kandidatin am Juridicum, und seit Juli 2019 im Wiener Landesvorstand. Sie möchte sich dafür einsetzen, dass niemand auf das Geschlecht, die Religion, die Herkunft, die Hautfarbe, die politische Meinung, etc reduziert wird und interessiert sich besonders für Außenpolitik, Migration und Integration bzw. Inklusion. In ihrer Freizeit leistet sie ehrenamtliche Arbeit für verschiedene Vereine.

Sophie Hochmüller studiert Rechtswissenschaften an der Uni Wien. Sie ist 18 Jahre jung und kommt aus Simmering. Seit ihrer Jugend verfolgt sie das politische Geschehen in Österreich und beschloss im Zuge der Wien-Wahl 2015 bei Neos und Junos aktiv zu werden. Kurz daraufhin absolvierte sie ein Praktikum im Neos Rathausklub und nahm an der zweiten Ausgabe der Junos-Academy teil. Vor kurzem hat sie sich entschlossen sowohl Neos als auch Junos beizutreten und seit Ende September ist sie nun auch im Junos-Wien Landesvorstand aktiv, wo sie sich um die Mitgliederbetreuung kümmert. Sophie ist bereit Verantwortung zu übernehmen und die liberale Politik in unserem Land aktiv mitzugestalten. Neben ihres Engagements für Neos und Junos, ist sie auch eine leidenschaftliche Sportlerin, Köchin und überzeugte Feministin.

7

Roman Haller

- Kooptiertes Mitglied für die Landeshochschulkoordination

Roman Haller, geboren in Wiener Neustadt/ Niederösterreich und wohnhaft in 1090 Wien. Nach der Matura am BRG Gröhrmühlgasse half er im Zuge seiner Zivildiensttätigkeit bei der Betreuung von bis zu acht vollstationär untergebrachten Kindern und Jugendlichen in einer therapeutischen Wohngemeinschaft mit. Nach der Absolvierung eines Praktikums bei einer NGO für Entwicklungszusammenarbeit in Kenia studiert er seit Herbst 2017 Rechtswissenschaften sowie seit März 2019 Politikwissenschaften. Nachdem er 2018 begonnen hat sich für JUNOS zu engagieren, wurde er bei der ÖH Wahl 2019 auch zum Mandatar der Universitätsvertretung an der Universität Wien gewählt. In den wiener Landesvorstand wurde er als Landeshochschulkoordinator für Wien im September 2019 kooptiert. 2020 wird er auch bei der Wien Wahl für die Bezirksvertretung für NEOS kandidieren. Seine Hauptanliegen sind Umwelt und Klima, eine starke Absicherung der Grund und Menschenrechte sowie ein geeintes und handlungsfähiges Europa. Abseits der Politik betreibt er gerne Sport und arbeitet bei einer Rechtsanwaltskanzlei.

Zum Newsletter anmelden